Häufige Fragen (FAQ)

Was bedeutet Repowering in der Windenergie?

Unter Repowering ist der Ersatz von technisch veralteten kleinen Windenergieanlagen durch leistungsstärkere, dem neuesten Stand der Technik entsprechende Anlagen zu verstehen. Ziel des Repowering ist eine bessere Ausnutzung verfügbarer Standorte durch die Erhöhung der installierten Leistung und des Stromertrages bei gleichzeitiger Reduktion der Zahl der Anlagen. Vorteile des Repowering ergeben sich nicht nur durch niedrigere Rotordrehzahlen, Sie wirken damit angenehmer als die schnell drehenden Rotoren älterer Anlagen. Leisteten diese in den 1990er Jahren noch 40 bis 60 Umdrehungen pro Minute, sind es bei den Nachfolgemodellen von heute lediglich zehn bis 20 Umdrehungen. Zudem führt dies zu deutlich reduzierten Lärmbelastungen im Vergleich zu Altanlagen.

Weitere Informationen finden sich im Video des Deutschen Windenergie-Verbandes