Häufige Fragen (FAQ)

Wann wurde in der Schweiz erstmals Windstrom produziert?

Vor 30 Jahren wurde in Langenbruck im Kanton Basel-Landschaft die erste netzgekoppelte Windenergieanlage der Schweiz in Betrieb genommen. Mit der Einweihung am 28. April 1986 wurde zwei Tage nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl ein unmittelbares Zeichen gesetzt, wie eine nachhaltige Stromversorgung in Zukunft gestaltet werden könnte.

Auch wenn inzwischen umfangreichere Unterhaltsarbeiten notwendig sind, produziert sie nach 30 Betriebsjahren weiterhin zuverlässig Strom – rund 15‘000 kWh pro Jahr. Das entspricht dem Verbrauch von knapp 5 4-Personnen-Haushalten. Eine der heute neu gebauten Windenergieanlagen produziert Strom für rund 1700 Haushalte.


Detailinformationen zur Anlage