News: Februar 2022

Üben Sie bei der Gletscher-Initiative Druck auf die Nationalrätinnen und Nationalräte aus!

Damit der Druck auf die Nationalrätinnen und Nationalräte wächst, am 2. März « Ja » zur Gletscher-Initiative zu sagen, hat das Initiativkomitee eine Crowd-Lobbying-Aktion im Internet gestartet. Suisse Eole unterstützt die Initiative.

mehr +

Die Einwohnenden von Sonvilier möchten erneut über den Windpark Quatre Bornes abstimmen

Aufgrund der zahlreichen in den vergangenen Monaten in der Gemeinde Sonvilier zusammengetragenen Meinungen, aber auch ermutigt durch die regionalen, nationalen und internationalen Stellungnahmen zur Energie, hat eine Gruppe von Einwohnerinnen und Einwohnern von Sonvilier eine kommunale Initiative auf den Weg gebracht und eine erneute Abstimmung über den am Standort Quatre Bornes geplanten Windpark beantragt. Die letztes Jahr am 14. Dezember gestartete Initiative wurde von 201 Personen unterzeichnet. Sie wurde dem AGR zur Bestätigung vorgelegt.

mehr +

Der Preis für Windstrom liegt deutlich unter dem Marktpreis – Windkraft zahlt sogar in den Fonds des Bunds zur Förderung von Strom aus erneuerbarem Quellen ein

Eine Kilowattstunde Windstrom wird mit durchschnittlich 15.5 Rappen gefördert. Von Oktober bis Dezember 2021 lag der Preis für Schweizer Windstrom jedoch deutlich unter dem Marktpreis für Strom: Dieser erreichte durchschnittlich 24.8 Rappen pro Kilowattstunde, mit Spitzenwerten von über 50 Rappen. Das führte dazu, dass die Schweizer Windkraft sogar in den Fonds zur Förderung der Energiewende einzahlte, statt Fördergelder zu erhalten.

mehr +

Bundesrat: Über 20 Jahre sind zu lang - Verfahren für Wasserkraft- und Windenergieanlagen sollen beschleunigt und Photovoltaik zusätzlichen Schub geben werden

Die Verfahren für den Bau grosser Wasser- und Windkraftanlagen dauern heute oft lange. Weil solche Projekte für die Schweizer Stromproduktion sehr wichtig sind, möchte der Bundesrat die Verfahren beschleunigen. Er schlägt deshalb vor, die Planungs- und Bewilligungsverfahren für die bedeutendsten Anlagen der Wasserkraft und der Windenergie zu vereinfachen und zu straffen, ohne Abstriche beim Natur-, Umwelt- und Denkmalschutz zu machen.

mehr +