News: April 2020

In Sachen Windenergie überholt Senegal die Schweiz auf einen Schlag

Im Februar hatte ich das Glück, den ersten Windpark Westafrikas zu besuchen: den Park Taïba Ndiaye im Senegal. Er umfasst 46 Windenergieanlagen von Vestas mit je 3.45 MW Leistung und kostete insgesamt 342 Millionen Euro. Die Anlagen sind 117 m hoch, die Flügel sind 62 m lang. Mit seiner Gesamtleistung von 158 MW macht der Windpark 15 % der installierten Stromproduktionskapazität vom Senegal aus. In der Schweiz beträgt die installierte Windenergieleistung 75 MW.

mehr +

Spinoff TwingTec gehört zu den 1000solutions der Solar Impulse Foundation

Das Empa-Spin-off Twingtec ist neu Teil der 1000solutions-Liste der Solar Impulse Foundation von Bertrand Picard. Ziel der Stiftung ist es, Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft Lösungen zu präsentieren, die ihnen helfen, ehrgeizige Umweltziele und Energiesparmassnahmen umzusetzen.

mehr +

Wissenschaftliche Konferenz zur Ausbreitung elektromagnetischer Wellen um Windenergieanlagen

Die jährlich stattfindende Konferenz «Specialist Meeting on Electromagnetic Waves and Windturbines» - EMWT-Konferenz - kommt dieses Jahr an die ETH nach Zürich. Am 2./3. Dezember 2020 treffen sich in Zürich Spezialisten aus ganz Europa, um sich über den Einfluss von Windenergieanlagen auf Funksysteme auszutauschen und Forschungsergebnisse zu präsentieren.

mehr +

2019 war das zweitbeste Jahr für den Windenergieausbau weltweit

Mit rund 60.4 GW wurde 2019 weltweit um ein Fünftel mehr Windkraftleistung zugebaut als im Vorjahr. Damit stieg die global installierte Leistung um 10 % auf 651 GW. Über 90 % des Zubaus gehen auf das Konto von Onshore-Windenergieanlagen. 70 % der neuen Windenergieleistung verteilen sich auf die Länder China, den USA, Indien und Spanien. Das zeigen die neusten Zahlen aus dem Windenergiereport 2019 des Global Wind Energy Council GWEC.

mehr +

Revision des Energiegesetzes: Windenergie muss für die Winterversorgung als « prioritär » eingestuft werden

Auch wenn der Bundesrat in seinem Gesetzesentwurf für das neue Energiegesetz die Schlüsselrolle der Winterstromproduktion erkennt, enthält dieser nicht die nötigen Instrumente, um Technologien wie die Windenergie, die zwei Drittel ihrer Produktion im Winter liefert, genügend auszubauen. Suisse Eole verlangt vom Bundesrat, Rahmenbedingungen für die Windenergie zu schaffen, die für Investitionssicherheit sorgen. Denn die Bewilligungsverfahren von Windenergieprojekten dauern über 15 Jahre. Neben der Speicherwasserkraft muss auch die Windenergie für die Winterstromversorgung als « prioritär » eingestuft werden.

mehr +

Nationale Windenergietagung 2020: Verschiebung auf den 18. September 2020!

Die Windenergietagung 2020 wird aufgrund des Coronavirus auf den Freitag, 18. September 2020, von 9-13 Uhr verschoben. Melden Sie sich jetzt an! Wer sich bereits für die Tagung angemeldet hat, bleibt angemeldet. Abmeldungen bitte an contact@suisse-eole.ch.

mehr +