News

EU-28: 15% Windstrom – 13 Länder mit über 10% Windstromanteil

Der Windstromanteil in der EU-28 betrug 2019 15%. Die Länder mit den höchsten Windstromanteilen waren Dänemark mit 48%, gefolgt von Irland mit 33%, Portugal mit 27% und Deutschland mit 26%. Die drei Schlusslichter sind Slowenien, die Slowakei und die Schweiz mit unter 1% Windstromanteil. 89% der Windenergieleistung steht an Land.

2019 wurden in der EU insgesamt eine Leistung von 13‘200 MW Windenergie neu zugebaut, 11‘700 MW davon an Land. Damit konnte gerade einmal die Höhe des Windkraftausbaus an Land aus dem Jahr 2012 erreicht werden. Die gesamte Windenergieleistung in der EU beträgt damit 192‘231 MW. 89% davon stehen an Land. Alle Windenergieanlagen der EU konnten im letzten Jahr bereits 15% des Stromverbrauchs decken. 13 Länder deckten über 10% ihres Strombedarfs mit Windstrom. In einzelnen EU-Staaten ist der Windstromanteil bereits deutlich höher. So sind es in Dänemark 48%, in Irland 33%, in Portugal 27% und in Deutschland 26%. An einzelnen Tagen übersteigt die Windstromproduktion in Dänemark übrigens über 100% des Strombedarfs.

13% in Österreich

Dank des erhöhten Windaufkommens im Jahr 2019 konnte die Windkraft im Wasserstromland Österreich rund 13% zur Stromversorgung beitragen. Das Land, das heute schon einen höheren Windstromanteil hat, als die Schweiz sich für 2050 zum Ziel gesetzt hat, ist nur etwa zweimal so gross wie die Schweiz. Und die Windenergieziele der Österreicherinnen und Österreicher ist deutlich ehrgeizigere als die der Schweiz: So sollen 2030 über 25% des Stroms aus der Windkraft stammen.

Windzubau 2019 nach Länder. Bild: Wind Europe
Windzubau 2019 nach Länder. Bild: Wind Europe

0.2% in der Schweiz
In der Schweiz betrug der Windenergieanteil 2019 rund 0.2%. Auch wenn dieses Jahr auf dem Gotthard fünf neue Anlagen (11.75 MW) zugebaut werden, können wirvon Windstromanteilen wie in Österreich nur träumen. Die total installierte Leistung wird auch danach noch immer keine 100 MW betragen. , Von den 3159 MW in Österreich ist die Schweiz also noch weit entfernt. Und das Fördermodell KEV läuft auch hierzulande Ende 2021 aus. Über ein mögliches Nachfolgemodell wird zwar diskutiert, aber Entscheide sind noch nicht gefallen.

LandAnteil Windstrom am Stromverbrauch
EU-2815%
Dänemark48%
Irland33%
Portugal27%
Deutschland26%
Grossbritannien22%
Spanien21%
Schweden15%
Österreich13%
Litauen12%
Griechenland12%
Niederlande12%
Rumänien11%
Belgien10%
Estland9%
Polen9%
Kroatien8%
Türkei7%
Italien7%
Frankreich7%
Finnland7%
Zypern6%
Norwegen4%
Bulgarien3%
Lettland2%
Ungarn2%
Tschechien1%
Slowenien0%
Slowakei0%
Schweiz0%

Quelle: Erhebung 2019 von WindEurope

Total installierte Windleistung Ende 2019. Bild: Wind Europe
Total installierte Windleistung Ende 2019. Bild: Wind Europe

Bericht «Windenergy in Europe in 2019 - Trends and statistics»

Tags

Akzeptanz, Energiepolitik, Internationales, Technik, Wirtschaft/Finanzen