News

Renewable Energy and Landscape Quality - es geht auch ohne Verlierer

Der erfolgreiche Übergang zur vermehrten Nutzung von erneuerbaren Energien ist stark gekoppelt an soziale Gegebenheiten. Das europäische COST-Netzwerk «Renewable Energy and Landscape Quality» (RELY), darunter die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, hat Strategien erforscht, um erneuerbare Energien und Landschaftsschutz noch besser zu vereinen. Die Resultate sind nun in einem Buch veröffentlicht worden.

Das Buch enthält u.a. Leitfäden für die Landschaftsbewertung, einen Werkzeugkasten für öffentliche Beteiligung und einen mehrsprachiges Glossar mit wichtige Begriffe zu Landschaft und Energie.
Das Buch enthält u.a. Leitfäden für die Landschaftsbewertung, einen Werkzeugkasten für öffentliche Beteiligung und einen mehrsprachiges Glossar mit wichtige Begriffe zu Landschaft und Energie.

Die Forscher führten zum Thema Windenergie Expertenbefragung durch, u.a. auch bei an Vertreter der nationalen Verbände von Wind Energy Europe. Die Analyse der Daten zeigte auf, dass in der Wahrnehmung der Experten in Europa Gemeinsamkeiten in der Relevanz von Akzeptanzthemen bestehen, wobei die Bedenken gegenüber Landschaftsauswirkungen mehrheitlich im Vordergrund stehen. Gestärktes Bewusstsein von Seiten der Planer und Entscheidungsträger über die Vielfalt und die regionale Relevanz von Akzeptanzthemen würde ihnen erlauben, die Prozesse der strategischen und lokalen Planung zu optimieren.

Die Synthese zwischen zwei Buchdeckeln
Die Erkenntnisse der Untersuchungen wurden im Buch „Renewable Energy and Landscape Quality“ veröffentlicht. Es enthält Leitfäden für die Landschaftsbewertung: Welche Landschaftsräume eignen sich, welche sind zu verletzlich, um dort erneuerbare Energien anzusiedeln? Darüber hinaus bietet ein Werkzeugkasten für öffentliche Beteiligung konkrete Unterstützung bei der partizipativen Planung von Erneuerbaren-Energie-Projekten. Ein mehrsprachiges Glossar definiert zudem wichtige Begriffe zu Landschaft und Energie.

Text: Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Tags

Akzeptanz, Energiepolitik, Forschung, Umwelt