News

La Praz bestätigt hohe Akzeptanz für Windenergie-Projekte

Die Gemeinde La Praz hat heute Abend der Nutzungsplanung des Windparks Mollendruz in einer zweiten Abstimmung zugestimmt. Mit dem 47Ja gegen 38 Neinstimmen in La Praz haben 2018 alle sechs Gemeinden, die über Nutzungsplanungen für Windparks abgestimmt haben, sich für die Windenergie ausgesprochen. Der Jastimmen-Anteil betrug über alle sechs Gemeinden gerechnet 67Prozent.

Der Gemeinderat von La Praz hatte nach der überraschenden Ablehnung des „Conseil général“ vom 18. Januar 2018 eine zweite Abstimmung angesetzt, weil sich die Ausgangslage mit der Zustimmung der Nachbargemeinden Mont-la-Ville und Juriens zum selben Projekt verändert hatte. Zu Diskussionen hatte auch die Tatsache geführt, dass sich eine beträchtliche Anzahl der Teilnehmer des „Conseil général“ erst am Abend selbst für die Teilnahme vereidigen lassen hat, obwohl das Windprojekt seit mehr als 10 Jahren in Abstimmung mit den Gemeinden geplant wird.

Ja zum Windpark Mollendruz
Der Windpark Mollendruz im Waadtländer Jura soll dereinst 12 Windturbinen, verteilt auf die Gemeinden La Praz, Mont-la-Ville und Juriens, zählen. Juriens hat dem Windpark am 18. Januar mit 34 Ja- zu 13 Neinstimmen zugestimmt, die Gemeinde Mont-La-Ville mit 35 Ja- gegen 25 Neinstimmen. In La Praz lehnten die Gemeindevertreter den Windpark ab. Anlässlich der Wiederholung der Abstimmung nach einem vorhergehenden zusätzlichen Informationsanlass stimmte nun auch La Praz am 27.3.18 mit 47 Ja- gegen 38 Neinstimmen für den Windpark Mollendruz.

Deutliches Ja für Windpark Bel Coster
Am 12. März stimmten die Waadtländer Gemeinden Ballaigues, Lignerolle et L’Abergement der Nutzungsplanung des Windprojekts Bel Coster im Waadtländer Jura deutlich zu, das neun Windenergieanlagen zählen soll. Somit haben 2018 alle sechs Gemeinden, die über konkrete Windprojekte abgestimmt haben, sich mit 67Prozent für diese ausgesprochen. Ein Blick zurück auf die letzten sechs Jahre zeigt, dass die Gemeinden sehr windenergie-freundlich sind: 16 von 18 Abstimmungen fielen zugunsten der Windenergie aus.

Dritte wichtige Hürde
Das Projekt Bel Coster auf den Kreten des Suchet im Bezirk Jura-Nord vaudois soll jährlich rund 70 Mio. Kilowattstunden Strom produzieren. Der Windpark Mollendruz oberhalb des Lac de Joux im Waadtländer Jura soll jährlich bis zu 90 Mio. Kilowattstunden produzieren. Mit dem Bau beider Parks würde sich die Windstromproduktion in der Schweiz mehr als verdoppeln. Vor dem positiven Entscheid der Gemeinden haben bereits der Kanton Waadt und der Bund die Windprojekte gutgeheissen. Damit sind drei wichtige Hürden genommen. Es können jedoch immer noch Einsprachen gegen die Projekte eingereicht werden.Der Kanton Waadt kann aufgrund des grossen Windaufkommens im Mittelland und auf den Jurahöhen alleine einen Drittel des für 2050 vom Bund geplanten Windstromangebots produzieren.

Weitere Informationen: http://www.energienaturelle.ch/

Tags

Akzeptanz, Anwohnende, Energiepolitik, Gemeinden, Veranstaltungen