News

Herzlichen Dank an die scheidende Bundesrätin Doris Leuthard für ihr Engagement für Erneuerbare

Am 11. Dezember, dem letzten Arbeitstag von Bundesrätin Doris Leuthard, übergaben ihr Isabelle Chevalley, Präsidentin von Suisse Eole, und Karl Vogler, Vize-Präsident, ein kleines Präsent. Damit wollten sie der Politikerin für ihr grosses Engagement für die Erneuerbaren und insbesondere für ihren Einsatz für die Windenergie danken

Isabelle Chevalley und Karl Vogler übergeben Bundesrätin Doris Leuthard ein Schoggi-Häuschen inklusive Wind-, Wasser- und Solarstromversorgung.
Isabelle Chevalley und Karl Vogler übergeben Bundesrätin Doris Leuthard ein Schoggi-Häuschen inklusive Wind-, Wasser- und Solarstromversorgung.

Als Bundesrätin hat Doris Leuthard das Potenzial der erneuerbaren Energien erkannt. Und auch die wichtige Rolle der Windenergie für den Winterstrom hat sie erkannt. Dank ihrer ausgezeichneten Fachkompetenz hat Frau Leuthard die richtigen politischen Impulse gegeben, so dass während ihrer Amtszeit mit der Energiestrategie 2050 die Weichen für den Ausbau der erneuerbaren Energien gestellt werden konnten.

Tags

Energiepolitik