News

Schottischer Windpark finanziert genossenschaftlichen Wohnungsbau

Der schottische Energieminister Paul Wheelhouse, Helen Forsyth von der BHA und Nicholas Gubbins von der CES freuen sich über die Fertigstellung des innovativen Bürgerwindparks Fishermen Three.
Der schottische Energieminister Paul Wheelhouse, Helen Forsyth von der BHA und Nicholas Gubbins von der CES freuen sich über die Fertigstellung des innovativen Bürgerwindparks Fishermen Three.
©Bild: Tara Grey.

Ende März wurde der 7.5-MW-Windpark Fishermen Three in Scottish Border (Südschottland) in Betrieb genommen. Das Besondere an diesem Bürgerwindpark: Mit den Einnahmen aus dem Projekt der gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Berwickshire Housing Association (BHA) und der Comunity Energy Scotland (CES) wird der Bau von 500 Wohnhäusern mit bezahlbaren Mieten finanziert.

CES, Fördergesellschaft für erneuerbare Energien, wird ihre Einnahmen aus dem Windpark für die weitere Unterstützung von Bürgerenergieprojekten und den Aufbau eines erneuerbaren Energiesystems einsetzen. Fishermen Three ist der erste Windpark in Schottland, der von einer Wohnungsbaugesellschaft zur Finanzierung von bezahlbarem Wohnraum errichtet wurde. Der Strom aus den drei Windenergieanlagen wird in das nationale Netz eingespiesen und damit werden Einnahmen für die Projektpartner generiert.

Ausführlicher Artikel auf Englisch auf der Homepage der CES
Quelle: Smart Cities Council und Scottish Housing News

Tags

Akzeptanz, Gemeinden, Internationales, Wirtschaft/Finanzen