News

Neue Windenergieanlagen nur einen Katzensprung von Schweizer Grenze entfernt

Nach nur vier Jahren Planungszeit erhielt der Windpark Verenafohren im deutschen Tengen-Wiechs grünes Licht für den Bau. Die drei Windenergieanlagen werden unmittelbar an der Schweizer Grenze zum Kanton Schaffhausen zwischen den Schweizer Dörfern Bargen und Lohn gebaut. In der Schweiz dauern Bewilligungsverfahren rund 10 Jahre oder mehr.

Die guten Windverhältnisse in dieser Grenzregion sind auch in der Schweiz bekannt: Die Anlagen befinden sich unweit des Windenergiestandorts Hagenturm nördlich von Schaffhausen in der Schweiz. Dieser Standort wurde mit dem Vermerk „Vororientierung“ im Richtplan des Kantons Schaffhausen eingetragen, weil Fragen bezüglich des Landschaftsschutzes, Richtfunks und der Radaranlagen noch zu klären seien.

Der Windpark Verenafohren umfasst drei Windrädermit einer Nabenhöhe von je 134 Meternund einem Rotordurchmesser von 131 Metern. Der Stromertrag wird auf 20 Millionen Kilowattstunden pro Jahr geschätzt. An dem Windpark sind auch die Schweizer Firmen SH Power und EKS finanziell beteiligt.

Standort des Windparkes ©Quelle: Swisstopo
Standort des Windparkes ©Quelle: Swisstopo

Tags

Akzeptanz, Internationales