News

IG Windenergie: 1. Kunst-Windenergieanlage Mitteleuropas steht in Österreich

Im Rahmen des Wind-Kunstwettbewerbs der IG Windkraft wurde der Entwurf der Künstlerin Julia Bichler für eine Windenergieanlage in Wien-Unterlaa von einer Jury aus 400 Kunstwerken ausgewählt. Nun setzt ihrer originellen Gestaltung ein Zeichen für die Schönheit der Windenergienutzung. Die Windenergieanlage steht in Wien-Unterlaa.

Ab sofort kann die Kunst-Windenergieanlage besucht werden. Sie steht in Unterlaa, im 10. Wiener Gemeindebezirk.
Ab sofort kann die Kunst-Windenergieanlage besucht werden. Sie steht in Unterlaa, im 10. Wiener Gemeindebezirk.

In den letzten drei Monaten wurde, wenn es Wetter und Wind zuliessen, jede Minute an der Anlage gearbeitet. „Es war gar nicht so einfach die Gestaltung des Windrades vor Ort zu realisieren“, erzählt Jakob Seehofer, Geschäftsführer der Skyworkers Seehofer GmbH und ergänzt: „Wir mussten 400 Folien auf das Windrad aufbringen. Jede Folie wurde von uns am Seil hängend, teilweise in schwindelerregender Höhe, aufgeklebt. Immerhin eine Gesamtfläche von 600 Quadratmetern.“

Das neue Wahrzeichen Wiens
Ab sofort kann die Kunst-Windenergieanlage besucht werden. Sie steht in Unterlaa, im 10. Wiener Gemeindebezirk. Mit 60 Metern Nabenhöhe, 54 Metern Rotordurchmesser und einer Leistung von 1 MW zählt dieses Windrad mittlerweile zu den kleineren Windkraftwerken in Österreich.

Quelle: IG Windkraft

Tags

Akzeptanz, Anwohnende, Internationales, Tourismus