News: 2015

Neues Video-Statement zur Windenergie von Aline Erard, Gemeinderätin von St. Brais

Ein neues Video-Statement zur Windenergie einer Anwohnerin ist online: Aline Erard, Gemeinderätin, von St. Brais im Kanton Jura: „Über 90% der Bevölkerung von St. Brais lebt sehr gut mit der Windenergie.“

mehr +

Hohe Akzeptanz der Windenergie bei Anwohnenden in Deutschland

Eine neue repräsentative Umfrage unter Anwohnenden von Windenergieanlagen in Deutschland vom Oktober 2015 zeigt, dass diese in hohem Masse einverstanden sind. Der Ausbau der Windenergie an Land ist in Deutschland nach wie vor breit akzeptiert.

Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Fachagentur Windenergie an Land Ende Oktober 2015 durchgeführt hat. Dabei wird dem Engagement kleiner, lokaler Akteure hohe Bedeutung beigemessen. Die Bürgerinnen und Bürger sind zudem bereit, sich persönlich in Planungsprozesse einzubringen.

mehr +

Forschungs-Schlussbericht zum internationalen Kenntnisstand zum Einfluss der Windenergie auf Fledermäuse und Vögel

Der Bericht gibt einen Überblick über den aktuellen internationalen Kenntnisstand zu Auswirkungen von Windenergieanlagen auf Greifvögel, sonstige Brutvögel, ziehende Vögel und Fledermäuse. Die verschiedenen Einflussfaktoren, von denen Art und Ausmass der Auswirkungen abhängen können (anlagen- und baubedingt, ort- und artspezifisch), werden betrachtet, außerdem erfolgt ein umfassender Überblick über mögliche Massnahmen zur Vermeidung und Minimierung dieser Auswirkungen.

mehr +

Windenergie kann Winterstromlücke vermeiden

Die von Swissgrid am 2.12.15 verkündete drohende Stromlücke für die nächsten Monate müsste nicht sein, wenn der Windenergie auch in Schweiz eine grössere Bedeutung beigemessen würde. Denn zwei Drittel der Produktion von Windenergieanlagen fallen zwischen Oktober und März an. Genau dann, wenn Wasserkraftwerke und Solaranlagen am wenigsten produzieren, der Verbrauch aber am höchsten ist.

mehr +

76% der Ostschweizer sprechen sich für Windenergie aus

Von 1095 Ostschweizerinnen und Ostschweizer, die im Rahmen einer Studie des Instituts für Wirtschaft und Ökologie der Universität St.Gallen zur Windenergie befragt wurden, würden 76 % die Entwicklung von Windenergie sowohl auf nationaler Ebene als auch in ihrer näheren Umgebung befürworten.

mehr +

Kantonsseminar: Landschaft wird subjektiv bleiben

„Seit der Einführung der Kostendeckenden Einspeisevergütung 2008 konnten wir erst 9 Megawatt zubauen“, erklärte Reto Rigassi, Geschäftsführer von Suisse Eole, anlässlich des Kantonsseminars zum Thema „Sachgerechte und effiziente Planung und Bewilligung von Windenergieprojekten“ vom 19. November 2015 in Biel. Knapp 70 Kantons-, Gemeinde- und Projektvertreter tauschten Erfahrungen bei der Richt- und Nutzungsplanung aus.

mehr +

Walliser Windenergieanlagen: Zum 10. Geburtstag auf Fotos verewigt

Eine Fotoausstellung in Martigny bildet den Abschluss der Feierlichkeiten zum 10. Geburtstag der Windenergieanlage Cime de l’Est in Collonges. «Capturez l'éolienne!» war der Titel des Fotowettbewerbs von RhônEole, bei dem Amateur- und Berufsfotografen ihr schönstes Foto der Windenergieanlagen von Collonges, Martigny oder Charrat einreichen konnten.

mehr +

Thundorf soll Windstandort werden

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) prüfen im Thurgauer Thundorf, ob sich der Standort für einen Windpark eignet. Um Anhaltspunkte für die Wirtschaftlichkeit zu erhalten, stellen sie im November einen Windmessmast. Maximal sieben Windkraftanlagen könnten in Thundorf den Strombedarf von bis zu 6000 Haushalten produzieren.

mehr +

Windpark im Wald in Baden-Württemberg eingeweiht

Am 31. Oktober wurde der zurzeit grösste Windpark Baden-Württembergs im Harthäuser Wald eingeweiht. Die 14 Windenergieanlagen sollen fast 26‘300 Haushalte versorgen.

mehr +

RET-Sursee-Mittelland spricht sich für drei Windenergiestandorte aus

Der Regionale Entwicklungsträger (RET) Sursee-Mittelland hat die drei potenziellen Windstandorte Triegen, Rickenbach sowie Geuensee-Beromünster als für die Windenergienutzung geeignet beurteilt. Damit ist die erste Hürde des Richtplans genommen.

mehr +

Sonvilier: 74% sprechen sich für die Windenergie aus

Anlässlich einer Konsultativabstimmung haben die Einwohnerinnen und Einwohner von Sonvilier am 1. November zugestimmt, dass ein Windparkprojekt auf ihrem Gemeindegebiet weiter verfolgt werden soll. Das Projekt, das Teil des Windparks Quatre Bornes ist, wurde mit 295 Ja-Stimmen gegenüber 100 Nein-Stimmen angenommen, sprich mit einer Mehrheit von 74%.

mehr +

Bund gibt Konzept Windenergie in Anhörung

Das gewachsene Interesse an Windenergie verlangt neue Ansätze für die Planung von Windenergieanlagen. Das Konzept Windenergie legt hierfür die Rahmenbedingungen des Bundes fest. Es soll wie die kantonalen und kommunalen Planungen dazu beitragen, dass im Rahmen der Energiestrategie 2050 mehr Energie aus Windenergieanlagen erzeugt wird und die seit 2010 bestehende «Empfehlung zur Planung von Windenergieanlagen» ersetzten. Bis zum 29. Januar 2016 ist der Entwurf des Konzepts des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE) in der Anhörung. Suisse Eole wird an der Anhörung teilnehmen.

mehr +

Windenergie ist günstigste Art der Stromerzeugung in Deutschland

In Deutschland sind erstmals Windenergieanlagen an Land die günstigste Art der Stromerzeugung. Das zeigt die Analyse der Finanzexperten von Bloomberg New Energy Finance.

mehr +

Kantonsseminar: Sachgerechte Planung und Bewilligung von Windenergie-Projekten, 19.11.2015, Biel

Die Planung und Bewilligung von Windenergieprojekten ist vielschichtig und anspruchsvoll. Die föderalistische Struktur und die umfassenden Mitwirkungs- und Beschwerdemöglichkeiten führen bei vielen Projekten zu langwierigen Verfahren.

mehr +

Bürgergemeindeversammlung Liestal stimmt für Windkraft

Mit überwältigender Mehrheit stimmte die Bürgergemeinde Liestal bei ihrer Versammlung am 21. September 2015 in Liestal der Weiterführung der Windkraftplanungen auf dem Schleifenberg zu. Damit erhält der Projektentwickler die notwendige rechtliche Sicherheit für die Projektierung der geplanten Windkraft.

mehr +

Windenergie: Kann bereits 2030 25 % des Stromverbrauchs in der EU decken

Gemäss den neuesten Szenarien der European Wind Energy Association (EWEA) können aufgrund der Klima- und Energieziele der EU, falls diese von den Mitgliedstaaten eingehalten werden, bereits 2030 rund ein Viertel des europäischen Stromverbrauchs mit Windenergie gedeckt werden.

mehr +

Nationalrat spricht sich für Windenergieanlagen im Wald aus

Nach dem Ständerat hat sich am 16. September auch der Nationalrat bei der Revision des Waldgesetzes für den Bau von Windenergieanlagen im Wald ausgesprochen.

mehr +

Geplante Windparks möglichst realitätsnah sehen und hören

Die Empa hat zusammen mit der ETH Zürich eine Simulation entwickelt, die eine möglichst realitätsnahe optische und akustische Einschätzung von Windturbinen möglichen machen soll. Suisse Eole begrüsst die Entwicklung und weisst darauf hin, dass es wichtig ist, dass neben den möglichst realistischen Geräuschen der Windenergieanlagen am Boden auch Umgebungsgeräusche hörbar sind. In der Praxis zeigt sich, dass die Messungen schwierig sind, da die Umgebungsgeräusche in der Regel lauter sind als die Geräusche der Rotorblätter.

mehr +

10 Jahre Windenergie aus dem «Parc des Dents du Midi»

2005 konnte in Collonges-Dorénaz im Unterwalliser Bezirk Saint-Maurice die erste Windkraftanlage «Cime de l’Est» in Betrieb genommen werden. RhônEole SA, Besitzerin der Anlage, organisierte aus diesem Anlass Ende August 2015 ein grosses Fest.

mehr +

Regionalkonferenz Bern-Mittelland: Drei Windparkstandorte

Nach der Mitwirkung beim Regionalen Richtplan Windenergie schlägt die Regionalkonferenz Bern-Mittelland drei regionale Windenergiegebiete zur Festsetzung vor: Vechigen, Stockere-Mauss-Rosshäusern und Lindechwald-Kohlholz. Nun liegt das Dossier beim Kanton zur Vorprüfung.

mehr +

Kollisionsgefahr für Vögel und Fledermäuse verringern

Windkraftwerke fassen in der Schweiz – anders als beispielsweise in Deutschland – eher zaghaft Fuss. Ein Argument gegen die Nutzung der Windenergie ist die Gefährdung von Vögeln und Fledermäusen. Ein Forschungsprojekt im Kanton Graubünden liefert nun Informationen über die Auswirkungen einer Windkraftanlage auf Vögel und Fledermäuse.

mehr +

Medienkonferenz: Projektstau bei der Windenergie

Alle Informationen zur Medienkonferenz vom 31.8.2015 zum Thema "Projektstau bei der Windenergie trotz deutlicher Zustimmung der Gemeinden" in Bern

mehr +

Windenergie und militärische und zivile Telekommunikationsanlagen: Arbeitsgruppen suchen nach Lösungen

Um Konflikte zwischen WEA und militärischen Anlagen und zivilen Telekommunikationsanlagen in der Schweiz zu behandeln, hat Suisse Eole im Jahre 2015 zwei Arbeitsgruppen eingesetzt.

mehr +

Abwägen zwischen Schutz und Nutzen

Der Direktor des Bundesamtes für Energie legt in einem Blog-Beitrag vom 21.7.2015 dar, warum er Mühe mit der Haltung einzelner Umweltorganisationen hat und stellt fest:

mehr +

Bayerns 10H-Regelung hätte in der Schweiz keine Konsequenzen

In der Schweiz wird mit dem Blick über die Grenzen nach Bayern verlangt, dass auch hierzulande Windenergieanlagen zu bewohnten Gebäuden einen Abstand von mindestens dem 10-Fachen der Gesamthöhe einhalten müssen. Dabei wird die sogenannte 10H-Regelung aber falsch interpretiert.

mehr +

Neuenburger Windparkzonen laut Bundesgericht zulässig

Im Mai 2014 stimmten die Neuenburgerinnen und Neuenburger dem Kantonalen Windenergierichtplan mit 65 % Ja-Stimmen deutlich zu. Nun hat das Bundesgericht Einsprachen von Windparkgegnern für nichtig erklärt. Die Richter sehen keinen Widerspruch zwischen den Windenergiezonen und dem Landschaftsschutz der Jurahöhen.

mehr +

Windenergieanlage keine Gefahr für Vögel und Fledermäuse

Die grösste Windenergieanlage der Schweiz in Haldenstein im Kanton Graubünden birgt dank einem Überwachungssystem mit Abschreckfunktion keine Gefahr für Vögel und Fledermäuse. Das zeigt eine zweijährige Studie, die auch ähnliche Erfahrungen im Ausland bestätigt.

mehr +

120 Schweizer Windparks für 10 % Windstrom im Jahre 2050

Suisse Eole und der Bundesrat sind sich einig: Die Windenergie könnte 2050 gut 7 % des Stromverbrauchs in der Schweiz abdecken. Dafür braucht es ca. 120 Windparks mit rund 800 Windenergieanlagen über die ganze Schweiz verteilt.

mehr +

Neue Erneuerbare Energien: Schweiz weiterhin am Ende der Rangliste

Die neuste Analyse 2014 zur Stromerzeugung aus neuen erneuerbaren Energien zeigt erneut, dass die Schweiz am Ende der Rangliste im Vergleich mit unseren Nachbarn und der EU steht.

mehr +

Rekordjahr 2014 bei Erneuerbaren und Entkopplung der CO2- Emissionen vom globalen Wirtschaftswachstum

2014 war ein Rekordjahr für Erneuerbare Energien. Die Gesamtleistung der regenerativen Kraftwerke vergrösserte sich innerhalb eines Jahres um 8,5 Prozent auf 1.712 Gigawatt (GW).

mehr +

Statements von Anwohnenden zu Windenergie-Anlagen in der CH

Was sagen eigentlich die Anwohnenden zu ihren Windenergie-Anlagen in der Schweiz? Eine Lehrerin und ein Landwirt geben in kurzen Video-Clips erste Antworten.

mehr +

Windenergieprojekte richtig kommunizieren: 20% Inhalt und 80% Emotionen

Manch ein Gemeinderat stösst an seine Grenzen, wenn es darum geht, der Bevölkerung Windprojekte zu erklären. Am Seminar „Windenergie im Gemeindebann“ vom 23.6.2015in Olten liessen sich unter anderem Gemeinderätinnen und -räte sowie Projektplaner ins ABC der Kommunikation in einem angespannten Umfeld einführen.

mehr +

IG Appenzeller Naturstrom initiiert IG Appenzeller Wind

Die Genossenschafter der IG Appenzeller Naturstrom entschieden an ihrer Generalversammlung Ende Mai 2015, sich mit 20‘000 Fr. an der Gründung der IG Appenzeller Wind zu beteiligen.

mehr +

Deutscher Windmarkt 2015: Wachstum auf See, Stagnation auf hohem Niveau an Land

Eine Kurzanalyse zeigt das trotz Unsicherheiten, die installierte Windenergieleistung in Deutschland (Onshore) auf hohem Niveau verharren und auf See (Off-Shore) stark wachsen wird.

mehr +

Akzeptanz durch direkte finanzielle Bürgerbeteiligung an Windparks in Mecklenburg-Vorpommern / D

Im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern will die Regierung die Akzeptanz für die Windenergie erhöhen. Per Gesetz möchte sie Projektentwickler verpflichten eine direkte Beteiligung der Anwohnenden von Windparks im Umfang von bis 20 % zu ermöglichen.

mehr +

Windenergie im Gemeindebann – vom erfolgreichen Umgang mit Gegenwind aus der Bevölkerung

Suisse Eole führt am 23. Juni 2015 nachmittags in Olten zum dritten Mal ein Ausbildungs- und Erfahrungsaustausch-Seminar für Gemeinden durch.

Kommunikationsprofis und erfahrene Fachleute geben Tipps und Handlungsanleitungen. Praxisnah, mit wenig Theorie und in kompakter Form.
Folgende Themen werden in diesem Seminar behandelt:

mehr +

Infraschall - kein Grund zur Besorgnis: Neues Faktenblatt eines Bürgersforum im Bundeslandes Hessen

Die Ergebnisse des neuen Dokumentes - als Resultat eines Expertenhearings mit öffentlicher Anhörung und mit Einbezug von kritischen BürgerInnen und Bürgern - kommt zu folgenden Schlüssen:

mehr +

Vollversorgung mit Windstrom im Kanton Freiburg möglich

Eine vom Staatsrat des Kantons Freiburg in Auftrag gegebene Studie zeigt: Im Kanton könnten mehr als das Doppelte des jährlichen kantonalen Stromverbrauchs mit Wind produziert werden.

mehr +

30 weitere Windanlagen im Jura bis 2035

Am 6. Mai stellte der Kanton Jura der Bevölkerung den Stand des Sachplans Windenergie vor.

mehr +

Ausbau auf dem Mont Crosin kommt vorwärts – Baubewilligung für den Ersatz von 4 Anlagen erteilt

Die Baubewilligung für den Ersatz von vier kleineren Windenergie-Anlagen durch moderne leistungsstarke Maschinen ist erfreulicherweise erteilt worden.

mehr +

Neue erneuerbare Energien: Schweiz am Tabellen-Ende

Bei der Sonnen- und Windstromproduktion hinkt die Schweiz im Vergleich mit der EU um Jahre hinterher. Die europäischen Länder produzierten 2014 im Durchschnitt 5,7 mal mehr grünen Strom. Enttäuschend ist insbesondere, dass alle neun umliegenden Staaten mehr Strom aus Sonne und Wind erzeugen und selbst unter sämtlichen 28 EU-Ländern liegt die Schweiz im Vergleich auf dem viertletzten Rang.

mehr +

Neue Studie: Mehr Abstand = mehr Akzeptanz? Stimmt nicht!

Nach vertiefender statistischer Auswertung international anerkannter Studien kommen die Umweltpsychologen Hübner und Pohl (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Medical School Hamburg) zu dem Schluss, dass sich kein signifikant bedeutsamer Zusammenhang zwischen dem Abstand zur Wohnbebauung und der Akzeptanz für Windenergieanlagen (WEA) empirisch belegen lässt.

mehr +

Vergleich der internationalen Regelungen zum Schutz der Fledermäuse und Zugvögel vor Windenergie-Anlagen

Bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen muss in verschiedenen Phasen abgeklärt werden, ob Fledermäuse und Zugvögel im Planungs-Gebiet vorkommen und ob daraus ein Konflikt entstehen könnte.

mehr +

Fünfmal mehr Subventionen für die fossilen Energieträger

Fast 90 Milliarden US-Dollar gaben die Industriestaaten in der vergangenen 10 Jahren zur Subvention von Technologien zur konventionellen Energieerzeugung aus – fünfmal mehr als für erneuerbare Energien.

mehr +

Windenergie-Anlagen neu auf Geoportal des Bundes

Neu sind die Windenergie-Anlagen auch auf dem Geoportal des Bundes eingepflegt.

mehr +

"Von politischen Halbwertszeiten und lautstarken Windenergiebefürwortern"

Lesenswerter Artikel auf ee-News zur nationalen Windenergie-Tagung vom 25. März 2015 von Suisse-Eole

mehr +

IEA Wind - Industry encounter in Switzerland

In the afternoon of May 4th, an "industry encounter" event will happen. It aims at creating some interactions between Swiss industry and IEA experts, in some technical areas related with wind energy.
some presentations from both international and Swiss actors will be discussed about:

- Cold climates and mountainous environment
- Wind energy grid integration

mehr +

Ökobilanz von Schweizer Windenergie – Bestnoten für den nationalen Windstrom

Die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahre 2015 im Auftrag des Bundes zeigen erneut, dass die Windstromproduktion zu den Technologien mit den tiefsten Umweltauswirkungen zählt. Die Umweltbelastung der Windstromproduktion ist hauptsächlich auf die Herstellung der Anlagekomponenten zurückzuführen. Die vorgestellten Ökobilanzen zeigen, dass ein Ausbau der Windenergie in der Schweiz einen Beitrag zur Reduktion der Umweltintensität des Schweizer Stroms leisten kann.

mehr +

Gemeinsame für mehr Windenergie - erfolgreiche Tagung 2015

Am erfolgreichen Treffen der Windenergiebranche in Bern im Rahmen der Schweizerischen Windenergie-Tagung 2015 nahmen über 130 Teilnehmenden teil. Es stand unter dem Motto "Gemeinsam für mehr Windenergie". Es kamen verschiedenste Stimmen zu Wort: Umweltschutzorganisationen, Bundes- und Gemeindebehörden, Tourismusförderer und Vertreter einer Vereinigung, die sich für den Windpark "Grati" bei Vallorbe einsetzen.

mehr +

Mont Crosin: Zweite Etappe des Repowering kommt 2016

2014 hat die Betreiberfirma Juvent des grössten Windparks der Schweiz angekündigt, dass Sie ihre vier letzten älteren Anlagen durch neuere und effizientere ersetzen will. Die notwendigen Verfahren im Rahmen des zweiten Repowering sind nun erfreulicherweise fortgeschritten, sodass der Austausch der Anlagen voraussichtlich im 2016 beginnen kann.

mehr +

Positive Signale aus dem Jura zur Windenergie als Bestandteil der Energiewende

Die Windenergie als Teil der Energiewende wird von den Stimmberechtigten getragen, wie die Abstimmungen zum Projekt „Montagne de Tramelan“ in den betroffenen bernischen Gemeinden Saicourt sowie in Tramelan bestätigen.
Ein weiteres positives Signal kam letzte Woche zudem vom Waadtländer Verwaltungsgericht, welches die Einsprachen gegen die Planung des Windparks Sainte-Croix zur überwiegenden Mehrheit zurückgewiesen hat und der Realisierung der 19 Windenergieprojekte gemäss kantonaler Planung „ein sehr bedeutendes öffentliches Interesse“ zuspricht.

mehr +

Keine negativen Auswirkungen auf Immobilienpreise der Windenergie: Neue Studie bestätigt frühere Erkenntnisse aus der Schweiz und dem Ausland

Dass Windenergieanlagen keinen Einfluss auf den Wert von benachbarten Grundstücken und Immobilien haben, ist nun ein weiteres Mal im Rahmen eines umfassenden Grundstückmarktberichts im Bundesland Niedersachsen/D belegt worden.

mehr +

Windpark-Abstimmung in Tramelan: Die Gemeinde zeigt uns den Weg

Im Rahmen der Abstimmung vom 8.3.2015 haben sich die Stimmbürgerinnen und die Stimmbürger der Berner Jura-Gemeinde mit einem deutlichen Mehr (59,7 % Ja) für die Realisation eines Windparks auf ihrem Boden ausgesprochen.

mehr +

Sainte-Croix (VD): Kantonsgericht bestätigt seriöse Windparkplanung: 15 Einsprachen abgewiesen, zwei Nachbesserungen gefordert

Das Kantonsgericht des Kantons Waadt bestätigt die seriöse Planung eines Windparks bei Sainte-Croix. Es hat verschiedenste Einsprachen abgelehnt, insbesondere die gegen die kantonale Nutzungsplanung. Von gesamthaft 17 Einsprachen sind nur zwei vom Gericht akzeptiert worden. Es fordert nun eine Überarbeitung der Studie im Bereich Lärmschutz und die Ergänzung einer Studie im Bereich Avifauna.

mehr +

Schweizer Windenergie-Tagung 2015

Die diesjährige Windenergie-Tagung 2015 vom 25. März in Bern widmet sich unter dem Motto "Gemeinsam für die Windenergie" verschiedenen Aspekten zur Förderung der Windenergie in der Schweiz. Fast hundert Personen haben sich bereits angemeldet.

Es berichten ein kantonaler Raumplaner, ein Vertreter des WWF, ein Mitglied eines Pro-Komites, ein Tourismusföderer und ein Gemeinderat.

mehr +

Rekordjahr 2014 für die Windenergie

Rekordjahr 2014 für die Windenergie weltweit. In Europa überrundet die Windenergie in Sachen Zubau alle anderen Stromerzeugungs-Technologien. Deutschland bleibt Spitzenreiter in Europa und die Schweiz trägt mit Null Zubau die rote Laterne im europäischen Raum. Für 2015 rechnet die Branche mit robusten Zuwachszahlen. Auch in der Schweiz besteht Hoffnung auf die Installation weitere Windenergie-Anlagen.

mehr +

Infraschall - keine schädliche Wirkungen durch WEA

Ein Zwischenbericht zu einer Messkampagne zum Thema Infraschall an WEA einer deutschen Behörden kommt zum Schluss, dass der von WEA erzeugte Infraschall in deren Umgebung deutlich unterhalb der Wahrnehmungsgrenzen des Menschen liegt.

mehr +

Grünes Licht für Windparks im Baselbiet

Das Parlament des Kantons BL hat letzte Woche mit einem klaren Resultat von 61 zu 17 Stimmen die Schaffung der raumplanerischen Grundlagen zugunsten von 6 Windenergie-Gebieten verankert.

mehr +

Erster Windpark am Griespass im Wallis kommt

Der Bau von drei weiteren Windenergieanlagen im Obergoms erhielt grünes Licht vom Kanton Wallis. Am 29.1.2015 wurde die Baubewilligung erteilt.

mehr +

Suisse Eole hat ein neues Gesicht im Internet

Der Auftritt im neuen Kleid bietet alle relevanten Informationen rund um die Windenergie in der Schweiz: Generelles zur Windenergie, Neuigkeiten, Medieninformationen, Fakten und Zahlen und Hinweise zum Verband, Bilder und Filme u.a.m. Schauen Sie doch mal genauer rein und geben Sie uns ein Feedback!

mehr +