News

IRENA: Mit knapp 50% weltweiter Rekordzuwachs bei Strom aus erneuerbaren Energien – 91% Solar- und Windleistung

Der weltweite Kapazitätszuwachs aus erneuerbaren Energien im Jahr 2020 übertraf frühere Schätzungen und alle bisherigen Rekorde, trotz des Konjunkturabschwungs infolge der COVID-19-Pandemie. Gemäss den von der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) veröffentlichten Daten wurde im vergangenen Jahr weltweit ein Kapazitätszuwachs von mehr als 260 Gigawatt (GW) aus erneuerbaren Energien verzeichnet und somit die Kapazitätserhöhung im Jahr 2019 um fast 50 % übertroffen.

mehr +

Branche der Erneuerbaren und Schweizer Wirtschaft für das CO2-Gesetz – Sie sagen Ja zu mehr Klimaschutz, Innovation, Arbeit und Investitionen für die Schweiz

Eine Allianz aus Erdöl- und Autoindustrie hat das Referendum gegen das CO2-Gesetz ergriffen. Damit werden die Stimmberechtigten am 13. Juni 2021 über die Vorlage abstimmen. Die vereinte Branche der erneuerbaren Energien, darunter auch Suisse Eole, die Interessenvereinigung für Windenergie, sowie gewichtige Teile der Schweizer Wirtschaft setzen sich aktiv für ein Ja zum revidierten CO2-Gesetz ein.

mehr +

Überparteiliche Unterstützung für das Projekt Windenergie Stierenberg im luzernischen Rickenbach und die Gruppierung «Wind-Positiv»

Die Junge Mitte, Jungfreisinnige, Junge Grüne, JUSO und die JGLP des Kantons Luzern unterstützen gemeinsam das geplante Projekt der Windenergie Stierenberg im luzernischen Rickenbach, das Strom für rund 20‘000 Personen liefern wird. Sie unterstützen ebenso die lokale Kampagne «Wind-Positiv». Dahinter steckt ein überparteiliches Komitee mit viel Frauenpower.

mehr +

Grünes Licht für den Windpark Sainte-Croix – Bundesgericht unterstreicht die Flexibilität der Windkraft sowie ihren Beitrag zur Versorgungssicherheit

Das Bundesgericht hat die Rekurse von Bird Life, Helvetia Nostra und weiteren Vereinigungen gegen den Bau des Windparks Sainte-Croix im Waadtländer Jura abgewiesen. Es bewertet die Auswirkungen auf die Zugvögel für unwesentlich und unterstreicht, dass die Windenergie zeitlich flexibel und marktorientiert produziert sowie einen signifikanten Beitrag zur Versorgungssicherheit leistet. 23 Jahre nach der ersten Machbarkeitsstudie kann der Windpark endlich gebaut werden. „Ein wirklich bedeutsamer Entscheid für das älteste Schweizer Windparkprojekt“, freut sich Lionel Perret, Geschäftsführer von Suisse Eole. Allerdings gibt es weiterhin sechs Windparks, die auf einen Entscheid des Bundesgerichts warten.

mehr +

96% der Schweizer Bevölkerung will Strom aus erneuerbaren Energien – und das darf auch etwas mehr kosten

Die Energiewende in der Schweiz stösst auf breite Akzeptanz, wie eine repräsentative Bevölkerungsumfrage von gfs-zürich im Auftrag der SES zeigt. Gewünscht wird eine einheimische, erneuerbare und umweltfreundliche Energieversorgung, und das lieber schon morgen als erst übermorgen. Zudem darf die Wende etwas kosten.

mehr +

Wissenschaftlicher Beirat der AEE Suisse begrüsst die Energieperspektiven 2050+ - weist aber auf einige kritische Punkte hin, nicht zuletzt in Sachen Windenergie

Das Ziel einer klimaneutralen Schweiz bis 2050 ist erreichbar, die dafür erforderliche Transformation des Energiesystems ist finanzierbar und vorteilhaft für die Wirtschaft – das zeigen die Szenarien der Energieperspektiven 2050+. Damit dies gelingt, sieht der wissenschaftliche Beirat der AEE Suisse sofortigen Handlungsbedarf für eine konsequente Umsetzung. Zudem weist er darauf hin, dass nicht in allen Bereichen die verfügbaren technischen und wirtschaftlichen Potenziale ausgeschöpft werden, unter anderem im Bereich Windenergie.

mehr +

Neue Broschüre „Windenergie ist systemrelevant“

Zwei Drittel des Windstroms wird im Winter produziert. Damit ist er für die Versorgungssicherheit systemrelevant und ergänzt die Solar- und Wasserkraft, die im Winter weniger produzieren. Die wichtigsten Argumente für Windenergie, informativ und einfach verständlich aufbereitet, finden Sie in der neuen Broschüre „Windenergie ist systemrelevant“.

mehr +

Nationale Windenergietagung 2021 mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga: Welchen Wert hat der Schweizer Windstrom in der Energieversorgung? Jetzt anmelden!

Am Dienstag, 31. August 2021, findet ab 12.45 Uhr in Bern die Nationale Windenergietagung statt. Hauptthema ist der Wert der Windenergie in der Energieversorgung der Schweiz. Erfahren Sie mehr über die Rolle der Windenergie und tauschen Sie sich mit den rund 150 Teilnehmenden aus. Melden Sie sich jetzt an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

mehr +

Suisse Eole: Rekordjahr für die Schweizer Windkraft – die Prognosen wurden um 14% übertroffen

Schon das zweite Jahr in Folge glänzen Schweizer Windkraftanlagen mit einer Rekordproduktion: Mit 146 Millionen Kilowattstunden, genau so viel wie der 2019 aufgestellte Rekord, produzierten die Schweizer Windparks 14% mehr Strom als bei ihrem Bau veranschlagt. „Die Windkraft trägt zu einer höheren Selbstversorgung bei, aber auch dazu, die CO2-Emissionen zu verringern“, erklärt Lionel Perret, Geschäftsleiter von Suisse Eole.

mehr +

EU-Stromerzeugung: Erneuerbare Energien überholen erstmals Gas und Kohle – Windstromanteil stieg auf 14%

Europa konnte 2020 das grünste Stromjahr aller Zeiten verzeichnen: Zum ersten Mal übertraf die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien jene aus fossilen Brennstoffen. Erneuerbare Energien hatten 2020 einen Anteil von 38% am europäischen Strommix, wohingegen fossile Energieträger nur auf 37% kamen. Der Anteil von Windenergie am Strommix betrug 14%, der von Solarstrom 5%. 2015 betrugen die Anteile noch 9% respektive 3%. Das rasante Wachstum von Wind- und Solarenergie habe die Kohle zum Niedergang gezwungen.

mehr +