Wanderfalken an Windenergieanlage

©Heinz Mertineit, naturschutzteam.de

Häufige Fragen zur Windenergie

FAQ

Antworten auf ihre Fragen

Gute Gründe für Windenergie in der Schweiz

mehr +

Statements zur Windenergie in der Schweiz

Was sagen eigentlich Schülerinnen und Schüler im Entlebuch zur Windenergie und ihren Windenergieanlagen?

Weitere Statements in Kurzfilmen

Zitate zur Windenergie


"Dabei stellen pauschale Abstandsregelungen, wie im Klimakabinett beschlossen, weder für mehr Akzeptanz noch für den Artenschutz eine sinnvolle Lösung dar und verhindern den Ausbau, statt ihn voranzutreiben“

WWF Deutschland, in einer Medienmitteilung zum veröffentlicht Positionspapier zum naturverträglichen Ausbau der Windenergie an Land, 1.10.2019



Weitere Zitate


Dokumentation und Faktenblätter

Nachfolgend finden Sie Dokumentationen und Faktenblätter

mehr +

Medieninfos

Alle Informationen für Medienschaffende und weitere Interessierte, sowie Bilder und Filme rund um die Windenergie

mehr +

News

Nein zum CO2-Gesetz: Sofort alternative Massnahmen in die Wege leiten – Erneuerbare noch schneller als bisher ausbauen!

Nach dem Nein zum revidierten CO2-Gesetz besteht unmittelbaren Handlungsbedarf auf drei Ebenen: Erstens müssen ein Vakuum, das durch das Auslaufen bestehender Massnahmen entstehen würde, verhindert und der bestehende Zielpfad zur CO2-Senkung weitergeführt werden. Zweitens muss der Bundesrat zügig die Gletscher-Initiative und einen Gegenvorschlag für die Umsetzung des Netto-Null-Ziels vorlegen. Drittens müssen nun die Weichen hin zu einem umfassenden und wirkungsvollen Lenkungssystem gestellt werden.

Nationale Windenergietagung 2021 mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga: Welchen Wert hat der Schweizer Windstrom in der Energieversorgung? Jetzt anmelden!

Am Dienstag, 31. August 2021, findet ab 12.45 Uhr in Bern die Nationale Windenergietagung statt. Hauptthema ist der Wert der Windenergie in der Energieversorgung der Schweiz. Erfahren Sie mehr über die Rolle der Windenergie und tauschen Sie sich mit den rund 150 Teilnehmenden aus. Melden Sie sich jetzt an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Deutschland: Seit 2005 wurden massiv zu hohe Infraschallwerte für Windenergieanlagen verwendet – Bundeswirtschaftsminister bitte um Entschuldigung

Jahrelang setzte die deutsche Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) die Infraschall-Belastung von Windkraftanlagen um einen Faktor 4000 zu hoch an – Wasser auf die Mühlen der Windkraft-Gegner. Dr. Stefan Holzheu, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth, hat einen schwerwiegenden Rechenfehler in der Studie der BGR erkannt, der die Ergebnisse grob verfälscht. Der deutsche Bundeswirtschaftsminister Altmaier bat um Entschuldigung: "Es tut mir sehr leid, dass falsche Zahlen über einen langen Zeitraum im Raum standen."

Appenzell Innerrhoden setzt mit 69 % Ja-Stimmen ein starkes Zeichen für die Windenergie im Kanton

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Appenzell Innerrhoden haben am 9. Mai mit 69.2 % Ja-Stimmen die Revision des Energiegesetzes angenommen. Das Gesetz sieht als minimales Ausbauziel die Produktion von 10 Mio. Kilowattstunden (kWh) Windstrom pro Jahr vor. Das Resultat ist nicht nur ein starkes Bekenntnis für die Windenergie, sondern zeigt auch, dass die Innerrhoder Bevölkerung den Wert der Windenergie für eine sichere und lokale Stromversorgung erkannt hat.

mehr +