Wanderfalken an Windenergieanlage

©Heinz Mertineit, naturschutzteam.de

Häufige Fragen zur Windenergie

FAQ

Antworten auf ihre Fragen

Gute Gründe für Windenergie in der Schweiz

mehr +

Statements zur Windenergie in der Schweiz

Was sagen eigentlich Schülerinnen und Schüler im Entlebuch zur Windenergie und ihren Windenergieanlagen?

Weitere Statements in Kurzfilmen

Zitate zur Windenergie


"Dabei stellen pauschale Abstandsregelungen, wie im Klimakabinett beschlossen, weder für mehr Akzeptanz noch für den Artenschutz eine sinnvolle Lösung dar und verhindern den Ausbau, statt ihn voranzutreiben“

WWF Deutschland, in einer Medienmitteilung zum veröffentlicht Positionspapier zum naturverträglichen Ausbau der Windenergie an Land, 1.10.2019



Weitere Zitate


Dokumentation und Faktenblätter

Nachfolgend finden Sie Dokumentationen und Faktenblätter

mehr +

Medieninfos

Alle Informationen für Medienschaffende und weitere Interessierte, sowie Bilder und Filme rund um die Windenergie

mehr +

News

Holzturm soll ökologischen Fussabdruck von Windenergieanlagen noch weiter verringern

Der Energieversorger Vattenfall prüft, ob für seine Onshore-Windenergieanlagen hölzerne Türme eingesetzt werden können. Dazu will das Unternehmen mit der schwedischen Holztechnologie-Firma Modvion kooperieren. Die Partner haben eine Absichtserklärung mit dem Ziel unterzeichnet, ein Geschäftsentwicklungsprojekt zur Bewertung der Gebäudetechnologie und der Kommerzialisierung durchzuführen, in dessen Rahmen Holztürme an Vattenfall geliefert werden sollen.

EPFL: Windfarmen mit bester Effizienz

Windkraftanlagen gehören an Standorte mit gutem Wind, das versteht sich von selbst. Damit dort der Wind in einen guten Stromertrag umgesetzt werden kann, müssen die Betreiber von Windturbinen zahlreiche Faktoren berücksichtigen. Leistungsfähige Computermodelle von Windströmungen könnten in Zukunft helfen, die Energieausbeute bei Planung und Betrieb von Kraftwerken weiter zu verbessern. Solche Modelle entwickelt ein Forscherteam der ETH Lausanne (EPFL) um Prof. Fernando Porté-Agel.

Windpark Grenchenberg: Bundesgericht fordert ergänzende Fachberichte

Das Bundesgericht hat den definitiven Entscheid zum Windpark Grenchenberg vertagt und gibt der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und SWILD Zeit, bis am 15. Dezember zusätzliche Fachberichte zum Vogel- und Fledermausschutz einzureichen. Der Schweizer Vogelschutz und BirdLife Schweiz hatten vor Bundesgericht gegen den Bau des Windparks, der jährlich Strom für rund 25‘000 Menschen liefern könnte, rekurriert.

"Windenergie für Heizung, Warmwasser und Kaffeemaschine..."

„…Ich kenne viele Hitzkirchertaler, die Freudedaran hätten, ein elegantes Windrad als Wegweiser zuhaben. Sie hätten nicht nur Freude, sondern sie wären richtig stolz, in einer so fortschrittlichen Gemeinde zu wohnen…“

mehr +